Privatschule für Musik seit 1996
 

Max Op den Camp, Schulleiter

Erster Musikunterricht mit sechs Jahren, seit dem neunten Lebensjahr Unterricht auf der Konzertgitarre, später Klavier und Violoncello. Staatliche Musiklehrerprüfung mit Auszeichnung, diplomierter Konzertgitarrist, künstlerische Reifeprüfung mit Auszeichnung, diplomierter Lehrer für Musikalische Früherziehung. Studienorte: Peter – Cornelius – Konservatorium in Mainz (bei Michael Koch), Franz – Liszt – Hochschule Weimar (Prof. Hubert Käppel), Mozarteum Salzburg (Prof. Eliot Fisk). Danach einige Jahre tätig als konzertierender Künstler, erfolgreiche Wettbewerbsteilnahmen (z.b:. 2. Preis Koblenz Guitar Competition). Lehraufträge für Konzertgitarre, Allgemeine Instrumentaldidaktik sowie Methodik und Didaktik der Elementaren Musikpädagogik an der Universität Koblenz – Landau sowie am Peter – Cornelius -Konservatorium in Mainz, dort auch Projektleiter „Musikalische Frühestförderung“und Lehrer für Musikalische Früherziehung.

Max Op den Camp ist tätig als Leiter von Schul – und Musikschullehrerfortbildungen und Dozent der Landesmusikakademie Rheinland – Pfalz sowie anderer Institute. Viele seiner Gitarrenschüler errangen bereits Preise bei „Jugend musiziert“ auf Regional-, Landes- und Bundesebene.

Ehrenamtlich ist er Mitglied des Regionalausschusses „Jugend musiziert“, Juror bei Wettbewerben, Mitglied des Bundesvorstands sowie des Landesvorstands Rheinland-Pfalz des bdfm e.V. (Bundesverband der Freien Musikschulen).